Cityräder Herren Cityräder

  • Preis
  • Farbe
  • Hersteller
  • Geschlecht
  • Rahmengröße
  • Rahmenmaterial
  • Anzahl Gänge
  • Bremsen
  • Radgröße
  • Schaltungstyp
  • Lieferzustand

Herren Cityräder

Herren Cityräder besitzen, im Vergleich zu Cityrädern für Frauen, keinen tiefen Einstieg. In ihrer klassischen Ausführung wird der Rahmen von einem Querholm bzw. von einer Mittelstange abgerundet. Zumindest optisch ist dies der größte Unterschied zwischen Herren Cityrädern und Damen Cityrädern.

Verschiedene Hersteller bieten Herren Cityräder auch mit einer Gangschaltung an, welche sich durch mehr Gänge auszeichnet. In der Grundausstattung sind Herren Cityräder jedoch auch ohne Gangschaltung erhältlich. Cityräder richten sich an Verbraucher, die besonders häufig im Stadtgebiet unterwegs sind und für überschaubare Distanzen auf den Gebrauch von Autos verzichten möchten.

Hohe Flexibilität im Nahbereich

Mit Herren Cityrädern lassen sich komfortabel kurzfristige Erledigungen tätigen. Auf dem Cityrad sitzt der Fahrer auf einem gefederten oder gepolsterten Sattel. Die Fahreigenschaften eines Cityrads lassen sich zusammenfassend als sehr angenehm und entspannend bezeichnen.

Eine durchdachte Konstruktion der Herren Cityräder sorgt dafür, dass sich der Fahrer wohlfühlt. Auch wenn Herren Cityräder für ausgiebigere Radtouren durchaus geeignet sind, sollten Personen mit Interesse am anspruchsvollen Radsport von Cityrädern Abstand nehmen. Nicht Leistung oder Geschwindigkeit steht beim Herren Cityrad im Vordergrund, sondern ein angenehmes Fahrverhalten.

Herren Cityräder lassen sich den eigenen Bedürfnissen individuell anpassen. Abhängig von optionalen Zusatzinstallationen, kann das Fahrrad mit Körben und Satteltaschen ausgestattet werden. Während Körbe sich für den kurzen Einkauf im städtischen Einkaufszentrum eignen, kann in Satteltaschen der Bedarf für ein Picknick in freier Natur während einer langen Radtour verstaut werden.

Herren Cityräder mit individueller Ausstattung

Damit Herren Cityräder uneingeschränkt genutzt werden können, müssen diese auch entsprechend ausgestattet sein. Selbstverständlich besitzen alle Herren Cityräder zwei unabhängige Bremssysteme. In der Regel wird auch die Bekleidung vor Verschmutzungen geschützt. Dieser Schutz wird durch vordere und hintere Schutzbleche gewährleistet. Darüber hinaus wird die Fahrradkette durch einen Teilschutz abgedeckt, sodass die Beinbekleidung nicht mit Kettenöl in Berührung kommen kann.

Weil auch in der dunklen Jahreszeit die Vorzüge des Herren Cityrads in Anspruch genommen werden, sind Cityräder mit einer Beleuchtungsanlage ausgerüstet, die fest am Fahrrad installiert ist. Neben der Grundausstattung ohne Gangschaltung sind Herren Cityräder auch mit Gangschaltung erhältlich. Diese kann in unterschiedlichen Ausführungen gewählt werden. Abhängig von der gewünschten Anzahl der Gänge, kann zur Naben- oder Kettenschaltung gegriffen werden. In diesem Zusammenhang ist jedoch zu beachten, dass Herren Cityräder mit Kettenschaltung nicht mit Rücktrittbremse erhältlich sind.

Herren Cityräder, welche über eine Kettenschaltung verfügen, können eine Trommelbremse, Felgenbremse oder eine Scheibenbremse besitzen. Trotzdem sind die Bremssysteme voneinander unabhängig. Im Vergleich zu früheren Felgenbremsen erlaubt die heutige Bremsentechnik, auch bei Felgenbremsen, eine zuverlässige Bremswirkung bei jedem Wetter.

 

Nach oben