Kinderräder Kinderräder 16 Zoll

  • Preis
  • Farbe
  • Hersteller
  • Geschlecht
  • Rahmengröße
  • Rahmenmaterial
  • Anzahl Gänge
  • Bremsen
  • Radgröße
  • Schaltungstyp
  • Lieferzustand

Kinderräder 16 Zoll

Kinderräder mit 16 Zoll eignen sich für Kinder mit einer Größe zwischen 105 cm und 120 cm und folgen meist den Kinderrädern mit 12 Zoll, wenn die Kinder eine gewisse Größe erreicht haben. Bei durchschnittlichem Wachstum sind die Kinder häufig in einem Alter zwischen 4 und 6 Jahren. Kinderräder eignen sich hervorragend, um den Nachwuchs an das Radfahren zu gewöhnen und könne in einem gewissen Umfang, durch höhenverstellbare Lenker und Sättel, dem Wachstum Ihres Kindes angepasst werden.

Neben der Unterstützung beim Erlernen des Radfahrens haben Kinderräder mit 16 Zoll noch weitere attraktive Vorzüge. Beim Üben mit dem Fahrrad können Kinder ihre, eventuell schon vorhandenen, Erfahrungen verfeinern. Kinderräder ab 16 Zoll bieten eine abwechslungsreichere Ausstattung, wie die Kinderräder in kleineren Ausführungen.

Motorische Fähigkeiten mit Kinderrädern ab 16 Zoll stärken

Zweifellos steht auch bei Kinderrädern mit 16 Zoll die Sicherheit Ihres Kindes im Mittelpunkt. Auch Kinderräder dieser Größe bieten dem Kind die Möglichkeit, sicher vom Fahrrad abzusteigen und dieses auch sicher zu besteigen. Mit einem tiefen Einstieg wird das Risiko des Stolperns, während dieses Vorgangs, deutlich reduziert. Zwar sind Kinder in diesem Alter sehr flexibel, manchmal macht jedoch der Gleichgewichtssinn ein Strich durch die Rechnung, sodass das Kind fallen kann.

Kinderräder mit 16 Zoll sollen dem Kind den Spaß am Radfahren näherbringen, wodurch es wichtig ist, schmerzliche Erfahrungen zu vermeiden. Mit einem tiefen Einstieg muss das Kind nicht erst mit dem Bein ausholen, um auf dem Sattel des Fahrrads Platz zu nehmen.

Die Gestaltung der Kinderräder mit 16 Zoll unterstützt bereits einen aufrechten Sitz. Kinder sind in diesem Alter in der Entwicklung, sodass, beispielsweise durch eine dauerhaft falsche Haltung, sich unbewusst Haltungsschäden entwickeln können. Um solche Beeinträchtigungen zu verhindern, liegt der Fokus bei Kinderrädern mit 16 Zoll auf einer vernünftigen und gesunden Haltung des Kindes. Die aufrechte Sitzposition des Kindes sorgt dafür, dass der Rücken nicht unnötig belastet wird. Darüber hinaus unterstützt eine gerade Rückenhaltung die Dämpfung von leichten Stößen, welche aus Unebenheiten des Belags resultieren können.

Flexible Ausstattung bei Kinderrädern mit 16 Zoll

Im Vergleich zu kleineren Modellen haben Sie in Bezug auf die Ausstattung mehr Auswahl bei Kinderrädern mit 16 Zoll. Die Bereifung der Räder können Sie in unterschiedlichen Ausführungen wählen. Zusätzlich können Sie entscheiden, ob Sie am Kinderrad eine klassische Rücktrittbremse oder einen komfortablen Freilauf wünschen. Hinsichtlich des Freilaufs sollte das Kind jedoch schon sicher im Umgang mit dem Fahrrad sein, da dieser eine gewisse Gewöhnungszeit erfordert. Als Ersatz für die fehlende Rücktrittbremse verfügen Kinderräder mit Freilauf über eine Felgenbremse am Hinterrad.

Selbstverständlich dürfen auch die Schutzbleche an Vorder- und Hinterrad nicht fehlen. Sie sorgen für Sicherheit und schützen die Bekleidung der Kinder. Damit Ihr Kind nicht versehentlich mit den Fingern zwischen Ritzel und Kette greift, wird dieser Bereich von einem großzügigen Kettenschutz vollständig abgedeckt.

Die meisten Kinderräder mit 16 Zoll besitzen keine Beleuchtungsanlage. Demnach sind die Fahrräder nicht verkehrssicher, wodurch das Fahrrad nicht im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden darf. Damit Ihr Kind ungetrübt die Freude am Radfahren entdecken und seine Fähigkeiten verfeinern kann, sollten Sie Ihr Kind an das Tragen eines Fahrradhelms gewöhnen, welche vor schweren Kopfverletzungen schützt.

Nach oben