Kinderräder Lernlaufräder

Lernlaufräder

Kinder besitzen, obwohl sie in den meisten Fällen noch nicht das Laufen beherrschen, einen ausgeprägten Bewegungsdrang. Mit Lernlaufrädern können Sie diesem Bedürfnis wirkungsvoll begegnen. Lernlaufräder unterstützen kleine Kinder nicht nur bei der Erkundung der eigenen Umgebung, sondern sie bieten auch in Bezug auf die Entwicklung Ihres Kindes einen enormen Mehrwert.

Mit Lernlaufrädern räumen Sie Ihrem Kind eine maximale und sichere Flexibilität ein. Das Kind hat mit einem solchen Rad die Möglichkeit, sich am Fahrrad aufrecht und festzuhalten, während es versucht die ersten Schritte aufrecht zu unternehmen. Damit wird das Sturz- und Verletzungsrisiko für Ihr Kind deutlich gesenkt.

Lernlaufräder steigern Freiraum für Eltern und Kinder

Im normalen Alltag können Sie in der Stadt immer wieder Eltern beobachten, die entweder einen Kinderwagen vor sich herschieben oder Eltern, die Ihre Kinder an der Hand halten und mit Ihnen ganz langsam über die Wege gehen. Mit dem Kind an der Hand das Laufen lernen, ist der Klassiker. Zu Hause sieht dies jedoch ein wenig anders aus.

Obwohl das eigene zu Hause als sicherer Ort empfunden wird, birgt genau dieser Bereich Unmengen mit potenziellen Gefahren für kleine Kinder. Hierbei muss es sich nicht einmal um gefährliche Geräte handeln, wie beispielsweise eine heiße Herdplatte. Ein Glastisch ist absolut ausreichend, um bei einem Kind schwere Verletzungen hervorzurufen. Im ungünstigsten Fall stolpert das Kind an der falschen Stelle und stößt mit dem Kopf an die Kante des Tisches.

Trotzdem sind Eltern bestrebt, dass der Nachwuchs möglichst schnelle Fortschritte macht. Gleichzeitig ist es unmöglich, die ganze Zeit Kinder im Auge zu halten. Noch unrealistischer ist die Vorstellung, das Kind die ganze Zeit an der Hand durch den Wohnraum zu begleiten. Damit das Kind die Übungen von der Straße zu Hause fortführen kann, können Sie die Nutzung eines Laufrads in Erwägung ziehen.

Lernlaufräder fördern Motorik und Gleichgewichtssinn

Lernlaufräder sind auch unter der Bezeichnung Sitzroller bekannt. Sie unterstützen Ihr Kind bei der Entwicklung und gelten als sogenanntes Erstfahrzeug. Das Lernlaufrad kann bereits ab einem Alter von einem Jahr genutzt werden. Neben der Förderung von Gleichgewichtssinn und Motorik, dienen sie der Vorbereitung auf die Nutzung des Laufrads.

Mit Lernlaufrädern können Kinder in den eigenen vier Wänden und außerhalb der Wohnung auf spielerische Weise ihr Umfeld entdecken. Lernlaufräder bieten in diesem Zusammenhang Ihrem Kind nicht nur einen sicheren Griff, sondern auch einen Sitz, welcher Ihrem Kind ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit vermittelt.

Auch wenn Kinder nach einer bestimmten Gewöhnungsphase immer sicherer im Umgang mit ihrem Lernlaufrad werden, sollten Sie die Beaufsichtigung Ihrer Kinder nicht vernachlässigen. Sie sollten sich immer vor Augen halten, dass ein steigendes Sicherheitsgefühl nicht selten eine größere Risikobereitschaft auslöst. Mit Laufrädern fördern Sie die Entwicklung Ihres Kindes nachhaltig und legen bereits ab einem Alter von nur einem Jahr den Grundstein für das Erlernen des Fahrradfahrens.

 

Nach oben