Trekkingräder Damen Trekkingräder

  • Preis
  • Farbe
  • Hersteller
  • Geschlecht
  • Rahmengröße
  • Rahmenmaterial
  • Anzahl Gänge
  • Bremsen
  • Radgröße
  • Schaltungstyp
  • Lieferzustand

Damen Trekkingräder

Damen Trekkingräder unterscheiden sich optisch kaum von Trekkingrädern für Herren. In erster Linie sind es Kleinigkeiten, welche den Unterschied ausmachen. Während bei früheren Fahrradmodellen der tiefe Einstieg, gegenüber dem Herrenrad, direkt ins Auge fiel, müssen Sie heute schon ein echter Kenner sein, um die Unterschiede zu erkennen.

Im Verlauf der letzten Jahre zeigte sich außerdem, dass insbesondere sportliche Frauen keinen besonderen Wert auf ein Damen Trekkingrad legen. Sie entscheiden sich gerne für Herren Trekkingräder. Das Oberrohr des Rahmens eines Trekkingrads bildet den Unterschied, weil dieses in der Ausführung für Damen ein paar Zentimeter tiefer wie bei den Herrenmodellen liegt.

Flott unterwegs mit Damen Trekkingrädern

Obwohl zunächst keine optischen nennenswerten Unterschiede erkennbar sind, besitzen Damen Trekkingräder häufig auch einen breiteren Sattel. Hierbei geht es jedoch in erster Linie um Komfort und darum, dass Sie bequem sitzen.

Auch in Bezug auf Ausstattung und Design bewegen sich Damen Trekkingräder auf gleichem Niveau wie Trekkingräder für Herren. Dies liegt nicht zuletzt auch daran, dass Frauen sich zunehmend für den Radsport begeistern und es ihnen Freude bereitet, die befestigten Wege auch einmal verlassen zu können.

Damen Trekkingräder sind ein flexibles und komfortables Fahrzeug, dessen Vorzüge sich ganz besonders im Alltag und in der Stadt entfalten. Trekkingräder bieten einen hohen Komfort und ermöglichen gleichzeitig auch zügige Fahrten, wenn das Zeitfenster einmal eingeschränkt sein sollte.

Mit dem Damen Trekkingrad durch Alltag und Gelände

Ob Sie sich nun für ein Herren- oder Damen Trekkingrad entscheiden, hängt ausschließlich von Ihren Ansprüchen und selbstverständlich davon ab, ob Sie sich auf einem Herren Trekkingrad wohlfühlen. Auch wenn Sie sich für ein Damen Trekkingrad entscheiden, ist Ihre Körpergröße ein wichtiger Faktor bei der Wahl eines geeigneten Trekkingrads.

Bei der Wahl des idealen Rahmens sollte jedoch nicht nur Ihre Größe Berücksichtigung finden. Wichtig ist auch, dass Sie sicher auf das Trekkingrad aufsteigen können und auch das Absteigen keine Probleme bereitet. Da auch bei Damen Trekkingrädern ein Oberrohr vorhanden ist, sollen Sie darauf achten, dass das Oberrohr nicht zu hoch ist. Der Platz zwischen Schritt und Oberrohr sollte so gewählt werden, dass eine Handbreite dazwischen passt. Dies probieren Sie am besten praktisch aus, indem Sie einfach eine Situation wie an einer Ampel simulieren, vor welcher Sie stehend mit Ihrem Trekkingrad auf Grün warten. Zusätzlich sollten Sie auch darauf achten, dass sich Lenker und Sattel individuell in der Höhe anpassen lassen.

Damen Trekkingräder sind in der Regel nach den Richtlinien der StVZO ausgestattet. Dies bedeutet für Sie, dass Sie ohne Probleme am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen können und auch Dunkelheit oder schwierige Lichtverhältnisse Ihre Flexibilität nicht einschränken. Sollten bei der Wahl Ihres Damen Trekkingrads auch sportliche Aspekte eine Rolle spielen, ist es sinnvoll auch einen Gedanken an die eigene Sicherheit zu verschwenden. Insbesondere bei Touren durch anspruchsvolles Gelände kann ein Fahrradhelm zum Schutz Ihres Kopfes beitragen.

Nach oben