Trekkingräder Herren Trekkingräder

  • Preis
  • Farbe
  • Hersteller
  • Geschlecht
  • Rahmengröße
  • Rahmenmaterial
  • Anzahl Gänge
  • Bremsen
  • Radgröße
  • Schaltungstyp
  • Lieferzustand

Herren Trekkingräder

Herren Trekkingräder zeichnen sich durch ihre universellen Eigenschaften aus, welche es Ihnen ermöglichen, das Bike in der Stadt, für Radtouren oder im Gelände zu verwenden. Anders als häufig angenommen, ist es nicht das Oberrohr, welches den Unterschied zum Damen Trekkingrad verkörpert, sondern lediglich die Höhe des Oberrohrs. Bei Herren Trekkingrädern ist das Oberrohr gering erhöht.

Bei der Wahl des richtigen Herren Trekkingrads kommt es vor allem darauf an, was Sie mit dem Fahrrad machen möchten. Wollen Sie das Trekkingrad als universelles Fahrrad für den Alltag nutzen, welches Ihnen auch die Teilnahme an Radtouren mit Freunden und Bekannten ermöglicht, oder betrachten Sie Ihr Herren Trekkingrad als Sportgerät. Diese Frage sollten Sie sich zunächst selbst beantworten.

Sportliche Flexibilität mit Herren Trekkingrädern

Trekkingräder erinnern optisch an Mountainbikes. In der Tat weicht auch der Umfang der Ausstattung kaum von der eines Mountainbikes ab. Natürlich besitzen Mountainbikes keine verkehrssichere Ausstattung, jedoch sind Federungen, Bremsen und Gangschaltung bei beiden Radtypen ähnlich.

Hinsichtlich der Bereifung wird der Unterschied zwischen einem Herren Trekkingrad und einem Mountainbike am deutlichsten sichtbar. Während Mountainbikes mit relativ breiten Reifen ausgestattet sind, überzeugen Herren Trekkingräder mit schmalen Reifen. Sie reduzieren den Rollwiderstand, wenn diese optimal aufgepumpt sind.

Die robuste Bereifung von Herren Trekkingrädern erlaubt es Ihnen, zügig im Stadtverkehr unterwegs zu sein. Gleichzeitig behalten Sie aber auch in anspruchsvollem Gelände die Kontrolle über Ihr Trekkingrad. Das Profil der Bereifung sorgt für optimale Traktion und ein sicheres Fahrverhalten.

Mit dem Herren Trekkingrad sicher durch den Straßenverkehr

Herren Trekkingräder besitzen eine Ausstattung, welche die Richtlinien der StVZO erfüllt. Hierzu zählen Schutzbleche, Beleuchtung, zwei voneinander unabhängige Bremssysteme und ein akustisches Warnsignal.

Nicht selten sind Herren Trekkingräder als Hardtail oder Full suspension erhältlich. Während bei der Hardtail-Ausführung lediglich die vordere Gabel gefedert ist, genießen Sie bei der Wahl der Full-suspension-Ausführung eine Federung des kompletten Trekkingrads, wodurch die Traktion zusätzlich gesteigert wird. Die erhöhte Traktion zahlt sich insbesondere in schwierigem Gelände aus. Jedoch bringt eine komplette Federung nicht nur mehr Fahrspaß im Gelände, sondern auch mehr Gewicht mit sich.

Wenn Sie Ihr Herren Trekkingrad nur in der Stadt oder auf befestigten Wegen fahren möchten, können Sie auf eine Vollfederung verzichten und damit Gewicht sparen. Sie sollten immer Hinterkopf behalten, welchen Zweck Ihr Herren Trekkingrad erfüllen soll. Es geht bei dieser Frage nicht nur um Gewicht, welches Sie einsparen können. Mehr Ausstattung bedeutet auch mehr Wartungsaufwand. Ganz egal was Sie mit Ihrem Herren Trekkingrad unternehmen möchten, Sie sollten auch Ihre persönliche Gesundheit und Sicherheit nicht vernachlässigen. In diesem Zusammenhang sollten Sie bei jeder Tour einen geeigneten Fahrradhelm tragen.

 

Nach oben